Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Fahrzeugtechnik Dessau steht vor einem Neustart

Dessau-Roßlau. Nach der Übernahme des insolventen Waggonbauunternehmens Fahrzeugtechnik Dessau steht das Werk in Sachsen-Anhalt vor einem Neustart. Am 1. November eröffnet der Investor Molinari Rail Systems dort seinen neuen Standort, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Produktion starte mit 50 Mitarbeitern neu. Abseits der Geschäftsführung handele es sich durchweg um Beschäftigte, die bereits bei Fahrzeugtechnik Dessau gearbeitet hätten, sagte Geschäftsführer Jan Harder. In einigen Jahren sollen es, abhängig von der Auftragslage, wieder 150 bis 200 Mitarbeiter sein. Beim Unternehmen Fahrzeugtechnik waren mehr als 100 Jahre lang Waggons gebaut worden. Im März meldete die Firma Insolvenz an, im September kam die Rettung. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln