Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Das wird niemals ein normales Spiel«

Vor dem Zweitligaderby versuchen VfB Stuttgart und Karlsruher SC die gereizten Fanlager zu beruhigen

  • Von Christoph Ruf, Karlsruhe
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Volker Körenzig verlebt vor dem Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem VfB Stuttgart anstrengende Tage. Eine Sicherheitsbesprechung jagt die nächste, und immer wieder rufen Journalisten bei dem Leiter des Karlsruher Fanprojekts an. Viele von ihnen, sagt Körenzig, wollen vor allem die Erwartung bestätigt hören, dass dieses Derby alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird. Wo doch schon vor Tagen in Karlsruhe Hunderte Plakate mit dem Aufdruck »Tod dem VfB« verklebt wurden, und in Stuttgart bei jedem Heimspiel der Fangesang »Wir hassen Baden und den KSC« ertönt.

Der Sozialpädagoge will diese Erwartungen aber nicht bestätigen. Er erinnert sich an Massenschlägereien, Leuchtspurmunition und Platzstürme in den 80er und 90er Jahren und meint, dass sich seither vor allem nur die öffentliche Wahrnehmung geändert habe: »Die Medien haben das früher ignoriert.« Wer Worte wie »Tod« und »Hass« wörtlich nehme und aus »Tod dem VfB« ein...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.