Wo Aphrodite dem Meer entstieg

Páfos auf Zypern ist Europas Kulturhauptstadt 2017. Von Karsten-Thilo Raab

  • Von Karsten-Thilo Raab
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Erstmals wird mit Páfos 2017 eine Stadt auf Zypern europäische Kulturhauptstadt. Die 30 000-Seelen-Gemeinde im Südwesten der Mittelmeerinsel kann mit einem reichen kulturellem Erbe auftrumpfen. Ein Pfund, das sicherlich auch mit den Ausschlag für den bevorstehenden Ritterschlag von Páfos gab, das sich den Kulturhauptstadttitel 2017 mit dem dänischen Aarhus teilt.

Direkt am Hafen liegt das Wahrzeichen der Stadt: ein mittelalterliches Fort, dessen älteste erhaltene Teile aus dem Jahre 1391 datieren. Von hier bietet sich ein herrlicher Blick auf die charmante Kleinstadt, deren lange, bewegte Geschichte bis in das Jahr 312 vor Christus zurückreicht. Rund um den Hafen drängen sich Tavernen, Bars und Souvenirgeschäfte, während in Ktima, der etwas höher gelegenen Oberstadt, neben Schulen und Amtsstuben Läden mit Waren für den täglichen Gebrauch das Bild prägen.

Bis zum Hafen erstreckt sich auch der Archäologische Park, der seit 1980...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 596 Wörter (3932 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.