Wir müssen Recht behalten!

Gunter Preuß über Meinungsverkäufer, Mentalsuggesteure und Sprachwiederkäuer

Unsere hellsten als auch minder helle Köpfe haben zu jeder Zeit über die Kunst der Unterredung nachgedacht, bei der es, vernünftig betrachtet, bei divergierenden Meinungen um das Gewinnen einer Position höherer Art, also um tiefere Erkenntnis gehen sollte. Dialektik und Rhetorik, in Definition und Gebrauch inzwischen arg verwaschen, überfordern oft selbst die Redekünstler. Sie wollen, wie jeder andere auch, ihr Recht, von dem sie meinen, dass sie es haben, behalten: vor ihrer Zuhörerschaft und gegenüber denen, die den Besitz gleichfalls beanspruchen. Auch die Redekunst hat sich seit Aristoteles entwickelt. War sie bei den Sophisten noch intellektuelles Werkzeug im Existenzkampf, so wird sie derzeit als Psychopharmakon eingesetzt, um die subjektive und kollektive Psyche nach Anlass zu sedieren oder zu stimulieren.

Heute sind die meist institutionellen Redelehrer und Disputanten Meinungsverkäufer, flink geschult, mit dem eigenen Red...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1322 Wörter (8583 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.