Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Moralapostel mit Gewaltfantasien

Uwe Kalbe über die hysterische Debatte über ein allgemeines Verbot der Ehe mit Minderjährigen

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Ehe mit Minderjährigen bringt die Große Koalition um den Schlaf. So, als würden die Minister dieser Bundesregierung, die so oft so schwerhörig scheinen gegenüber dem Schicksal von minderjährigen Flüchtlingen, plötzlich vom Schicksal eines kleinen Teils dieser Minderjährigen umgetrieben. Jener, die verheiratet sind.

Verbote, Auflagen, Reglementierung - dies sind die reflexhaften Gesten des Konservatismus gegenüber allen Arten von Verunsicherung, die sie erfassen. Auch im Fall der Ehe mit Minderjährigen. Aberkennung, Abschiebung, Strafzahlungen, das sind die Stichworte, die nun die Runde machen. So, als sollte bewiesen werden, dass die politischen Fachleute auch im x-ten Versuch keine besseren Eingebungen haben als der überraschte Zuschauer der Abendnachrichten. Bestand und Charakter der Familie sind aufgerufen, das eifersüchtig bewachte Kernthema der Union. Da wird kein Vertun zugelassen. Doch für Zurückhaltung spräche einiges.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.