Hoffnung auf eine geeinte, linke Türkei

Der HDP-Kovorsitzenden Figen Yüksekdag wird von der türkischen Regierung PKK-Propaganda vorgeworfen

  • Von Ismail Küpeli
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Viele linke PolitikerInnen und AktivistInnen in der Türkei entstammen Familien mit einer linken Geschichte. Viele dieser Linken gelten als Kurden, Jesiden, Aleviten, Atheisten oder Christen nicht als Teil der türkischen Staatsnation, deren Mitglieder dem sunnitischen Islam angehören. So ist etwa der HDP-Kovorsitzende Selahattin Demirtas ein Zaza-sprachiger Kurde und auch etliche andere HDP-Abgeordnete entstammen Minderheiten.

Anders bei HDP-Kochefin Figen Yüksekdag, die vergangene Woche ebenso wie Demirtas festgenommen wurde. Sie wurde 1971 in eine türkisch-nationalistische, konservative und sunnitisch-religiöse Famili...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.