«Dann bleiben wir ein ganzes Stück ...

Kathrin Gerlof über eingesparte Flüchtlingskosten, die schwarze Null und ein Dixi-Klo auf dem Gleis

  • Von Kathrin Gerlof
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

... unter 300 000 Menschen.» Frank-Jürgen Weise, der dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - kurz mit der aggressiven Lautung «bamf» beschrieben - vorsteht, findet die Nachricht gut. Wolfgang Schäuble sowieso. Unser deutscher Bundeshaushalt wird entlastet. Rund 450 Millionen Euro können bei den Flüchtlingskosten gekürzt werden, verkündet die schwarze Null (also der Minister der schwarzen Null) und freut sich ebenfalls. Das ist alles sehr, sehr schön.

Schäuble hat auch einen Plan, was er mit dem eingesparten Geld machen möchte. Weniger Geld für Sozialtransfers an Flüchtlinge, stattdessen könnte man ein Programm für die soziale Teilhabe älterer Langzeitarbeitsloser auflegen. Solche Vorschläge haben es in sich. Gegen die lässt sich schwer argumentieren. Sie stellen die Reichsbürger genauso zufrieden wie jeden mitfühlenden Menschen, der findet, dass ältere Langzeitarbeitslose hierzulande beschissen dran sind (was stimmt). Und da...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 621 Wörter (3992 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.