US-Wahl: Trump gewinnt das Rennen gegen Clinton

Ergebnisse aus 48 US-Bundesstaaten: Trump gewinnt 290, Clinton holt nur 218 Wahlleute / Politiker in Europa beunruhigt nach überraschendem Vorsprung für Republikaner

  • Von Robert D. Meyer (Berlin), Oliver Kern (Ohio) und Max Böhnel (Florida)
  • Lesedauer: ca. 31.0 Min.

Update 11.30 Uhr: Proteste in mehreren Städten an der Westküste In mehreren Städten an der Westküste kam es in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) zu spontanen Demonstrationen und vereinzelt zu Ausschreitungen. Insbesondere jüngere US-AmerikanerInnen äußerten so ihre Bestürzung und ihren Unmut über die Wahl von Donald Trump. Auch in den sozialen Medien machten viele unter dem Hashtag #NotMyPresident ihrem Ärger Luft. In den Städten Oakland und Berkely kam es zu einer mehrstündigen Blockade von Autobahnen und Straßen, dabei wurde mindestens eine Demonstrantin von einem Auto angefahren und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch in Portland, Oregon kam es zu Protesten und Straßenblockaden. I...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.