Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wie Unternehmen bei Übergriffen wirksam einschreiten können

Gewalt am Arbeitsplatz

  • Von Dr. Kerstin Neighbour, Rechtsanwältin
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Heutzutage werden viele Streitigkeiten am Arbeitsplatz zunehmend aggressiver ausgetragen. Der Arbeitsplatz wird zum gefährlichen Gewaltherd. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Fälle, in denen Arbeitnehmer ihren Kollegen oder Vorgesetzten sogar drohen, sie schwer zu verletzen.

Streit kann leicht eskalieren

Immer mehr Konflikte entladen sich in verbaler oder körperlicher Gewalt. Die Formen reichen von Beleidigungen und Drohungen über Sachbeschädigungen bis hin zu handfesten Prügeleien. Neben einer wachsenden Arbeitsbelastung und zunehmendem Termindruck ist oft eine unzureichende Kommunikations- und Konfliktkultur ursächlich. Häufig lassen Mitarbeiter ihrem Unmut in sozialen Medien unter einem Pseudonym freien Lauf gegen Kollegen und Vorgesetzte.

Mit den richtigen Maßnahmen des Managements lassen sich viele Gewaltausbrüche verhindern oder eindämmen. Betroffene reagieren oft mit einer »inneren Kündigung« und stecken mit ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.