Werbung

Sachsens Demokratiepreis für Flüchtlingshilfe

Dresden. Die Flüchtlingshilfe Königshain-Wiederau (Mittelsachsen) ist am Dienstagabend in Dresden mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie ausgezeichnet worden. Damit würdigte die Jury stellvertretend für viele sächsische Initiativen das Engagement von Bürgern für aktive und langfristige Willkommenskultur. In dem Ort werden Flüchtlinge als Bürger in alle Lebensbereiche integriert, wovon auch die dortige Gemeinschaft profitiere. Das »zeigt in besonderer Weise, dass bürgerliches Engagement und Mitmenschlichkeit zwei Seiten derselben Medaille« sind, hieß es. Vier Anerkennungspreise in Höhe von je 1000 Euro wurden für Projekte vergeben - an die Leipziger Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit, den CSD, den Jüdischen FrauenVerein und das Dresdner Studenten-Twitterprojekt Straßengezwitscher. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!