Werbung

Sachsens Demokratiepreis für Flüchtlingshilfe

Dresden. Die Flüchtlingshilfe Königshain-Wiederau (Mittelsachsen) ist am Dienstagabend in Dresden mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie ausgezeichnet worden. Damit würdigte die Jury stellvertretend für viele sächsische Initiativen das Engagement von Bürgern für aktive und langfristige Willkommenskultur. In dem Ort werden Flüchtlinge als Bürger in alle Lebensbereiche integriert, wovon auch die dortige Gemeinschaft profitiere. Das »zeigt in besonderer Weise, dass bürgerliches Engagement und Mitmenschlichkeit zwei Seiten derselben Medaille« sind, hieß es. Vier Anerkennungspreise in Höhe von je 1000 Euro wurden für Projekte vergeben - an die Leipziger Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit, den CSD, den Jüdischen FrauenVerein und das Dresdner Studenten-Twitterprojekt Straßengezwitscher. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln