Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bedroht, beschimpft, geschlagen

Viele Lehrer werden Opfer von Schülergewalt

Düsseldorf. Fast ein Viertel der Lehrer in Deutschland ist nach eigenen Angaben schon einmal beschimpft, bedroht und gemobbt worden. 23 Prozent gaben einer Forsa-Umfrage zufolge an, dass sie an ihrer Schule selbst Opfer psychischer Gewalt durch Schüler, Eltern oder Kollegen geworden seien, wie der Verband Bildung und Erziehung (VBE) am Montag in Düsseldorf mitteilte. Sechs Prozent Prozent wurden sogar schon körperlich angegriffen.

Insgesamt berichtete rund jeder fünfte befragte Lehrer (21 Prozent) von Fällen körperlicher Gewalt gegen Kollegen in den vergangenen fünf Jahren, etwa durch Schlagen, Treten, Boxen oder geworfene Gegenstände. Mehr als jedem Zweiten (55 Prozent) sind aus den vergangenen Jahren Bedrohungen, Beleidigungen und andere psychische Attacken gegen Lehrer bekannt. In erster Linie ging die Gewalt demnach vo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.