Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Stuhlpaten gesucht

Die Berliner Staatsoper Unter den Linden sucht Stuhlpaten. Die Aktion anlässlich der geplanten Wiedereröffnung im Herbst 2017 steht unter dem Motto »Nehmen Sie Platz«, wie der Verein Freunde und Förderer der Staatsoper mitteilte. Mit den Patenschaften sollen Spenden für Neuproduktionen, für die Staatskapelle Berlin und für das musiktheaterpädagogische Programm der Jungen Staatsoper eingeworben werden.

Die Paten können sich auf dem Saalplan einen Wunschplatz in drei Kategorien für 1000, 2000 und 5000 Euro aussuchen. Der Stuhl wird mit einer Namensplakette versehen, außerdem erhalten die Stuhlpaten Vorbuchungsrechte für ausgewählte Vorstellungen sowie Einladungen für besondere Veranstaltungen, etwa zu einem Probenbesuch oder einer Gebäudeführung. Die Stühle sind dem Verein zufolge Reproduktionen der Originalbestuhlung, allerdings an moderne ergonomische und akustische Erfordernisse angepasst. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln