Werbung

Blinder Passagier in Güterwaggon

Giengen an der Brenz. Die Polizei hat in einem Güterwaggon im baden-württembergischen Giengen an der Brenz einen blinden Passagier entdeckt. Der Mann saß offenbar tagelang in einem verplombten Waggon des Zugs, wie die Bundespolizei in Stuttgart mitteilte. Der Güterzug aus der Türkei erreichte am Freitagmorgen Giengen. Als Waggons abgeladen werden sollten, machte der Mann mit Klopfzeichen auf sich aufmerksam. Der Mann war dehydriert, aber sein Zustand stabil, hieß es. Ob er Asyl in Deutschland suche, sei noch unklar. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!