Werbung

Wien: Kandidaten wollen keinen »Öxit«

Wien. Ein Austritt Österreichs aus der EU steht für die beiden Präsidentschaftskandidaten knapp zwei Wochen vor der Wahl nicht zur Diskussion. »Die Europäische Union steckt in einer tiefen Krise«, sagte der Rechtspopulist Norbert Hofer (FPÖ) bei einer TV-Konfrontation mit dem Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen am Donnerstag. Ein »Öxit« käme nur dann infrage, wenn die Türkei der Union beitreten oder die nationalen Parlamente entmachtet würden. Von dem 72-jährigen Van der Bellen gab es ein »kategorisches Nein« zu einem Austritt. Sorgen mache ihm aber der Wahlsieg Donald Trumps in den USA. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!