Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Französischer Minister: Anschlag verhindert

Paris. Mit mehreren Festnahmen haben Sicherheitsbehörden nach Regierungsangaben einen weiteren Terroranschlag in Frankreich verhindert. Der Inlandsgeheimdienst habe eine terroristische Aktion vereiteln können, die »seit langer Zeit auf unserem Boden ins Auge gefasst worden war«, sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am Montag in Paris. Er ging dabei nicht näher auf die Anschlagspläne ein. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag wurden in Straßburg und Marseille sieben Männer im Zuge von Anti-Terror-Ermittlungen der Pariser Staatsanwaltschaft festgenommen. Nach Bekanntwerden der Festnahmen war befürchtet worden, dass ein Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt geplant gewesen sein könnte. Der Weihnachtsmarkt in der Altstadt, der jährlich etwa zwei Millionen Besucher anzieht, soll am Freitag öffnen. Nach einem Bericht des Regionalsenders »France Bleu Alsace« ändern die Festnahmen daran zunächst nichts. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln