Erfolge gegen Aids

Wirksame Therapien verlängern Leben der Patienten

Genf. Die Vereinten Nationen vermelden Erfolge im Kampf gegen Aids: Rund 18,2 Millionen HIV-infizierte Menschen erhielten Mitte dieses Jahres eine lebensverlängernde Therapie, teilte das Hilfsprogramm UNAIDS am Montag in Genf mit. Damit habe sich die Zahl der behandelten Männer, Frauen und Kinder in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt. Fast jeder Zweite der insgesamt 36,7 Millionen Menschen, die das HI-Virus in sich trage, werde inzwischen therapiert.

UNAIDS-Exekutivdirektor Michel Sidibé erklärte, der erzielte Fortschritt sei »bemerkenswert, besonders bei der Behandlung«. Die antiretroviralen Therapien zeigten Wirkung. Laut Bericht waren im vergangenen Jahr 5,8 Millionen HIV-infizierte Menschen älter als 50 Jahre, mehr als jemals zuvor. In reichen Ländern seien über 30 Prozent der HIV-Positiven über 50. Bei einer antiretroviralen Therapie dämmen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 389 Wörter (2772 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.