Werbung

Anklage gegen sechs Klinikmitarbeiter

Oldenburg. Nach der Mordserie in zwei Krankenhäusern durch den Ex-Pfleger Niels H. hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen sechs Verantwortliche aus der Klinik Delmenhorst erhoben. Ihnen wird Totschlag durch Unterlassen vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft Oldenburg am Freitag mitteilte. Die Anklage gehe davon aus, dass drei Tötungsdelikte und zwei versuchte Taten durch die Angeschuldigten hätten verhindert werden können. Angeklagt wurde der damalige Stationsleiter für den Bereich Pflege der Intensivstation sowie seine beiden damaligen Stellvertreterinnen. Außerdem wurden ein damals auf der Intensivstation tätiger Pfleger sowie zwei Oberärzte angeklagt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln