Widerstand gegen den Widerstand

Aktionsbündnis Nobärgida ruft für Samstag zu Kundgebungen und Demonstrationen gegen 100. »Spaziergang« von Bärgida auf

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Achtung, hier kommt eine Ankündigung: Am Samstag, nachdem sich Zehntausende auf den Straßen versammelt haben und schließlich gemeinsam den »Platz vor dem Reichstag« besetzt haben, wird die Bundesregierung zurücktreten. Es sei denn, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) tritt endlich in den Dialog ein. In den Dialog mit 40 Menschen, die sich jeden Montagabend am Rande des Berliner Hauptbahnhofs treffen, Deutschlandfahnen schwenken (manche verkehrt herum), vor dem »Volkstod« und einer »Umvolkung« warnen und wirre Mails an John Podesta, den Wahlkampfmanager von der unterlegenen US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton für geheime Mitteilungen des US-amerikanischen Geheimdienstes halten.

Für Samstag ruft Bärgida mittags um 14 Uhr zum 100. Abendspaziergang des Berliner Ablegers von Pegida auf, den Patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes. Eingeladen sind alle »Patriotischen Bürgerbewegungen und Gruppen unseres Lande...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.