Peter Hintze gestorben

Bundestagsvizepräsident wurde 66 Jahre alt

Berlin. Bundestagsvizepräsident Peter Hintze ist tot. Der frühere CDU-Generalsekretär Hintze sei in der Nacht zum Sonntag im Alter von 66 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestoben, teilten Sprecher der CDU-Bundespartei und von Hintzes Landesverband Nordrhein-Westfalen mit. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) würdigte Hintze im Namen des Parlaments als «leidenschaftlichen Parlamentarier und einen allseits und über die Fraktionsgrenzen hinaus geschätzten Kollegen. Er habe eine große Begabung gehabt, »Brücken zwischen unterschiedlichen Auffassungen und Interessen zu bauen«.

Seit 1990 saß Hintze im Bundestag. Der studierte Pfarrer gehörte zum kleinen Kreis von Unions-Vertrauten, die Kanzlerin Angela Merkel (CDU) lange und gut kennt:...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: