Kein Olympia mehr bei ARD und ZDF

Übertragung der Sportwettkämpfe ab 2018 nur noch auf dem Privatsender Eurosport / Öffentlich-Rechtliche wollen explodierende Kosten nicht mittragen

München. ARD und ZDF müssen sich für lange Zeit von ihren traditionellen Olympia-Übertragungen verabschieden. Die Olympischen Spiele werden von 2018 bis 2024 in Deutschland nur im Privatsender Eurosport zu sehen sein. Im Free-TV laufen die Spiele auf Eurosport 1, ergänzt durch zusätzliche Berichterstattung auf DMAX, wie der Fernsehkonzern am Montag in München mitteilte. Im Bezahlsender Eurosport 2 sollen exklusive Inhalte zu sehen sein. Verhandlungen von ARD und ZDF über eine Sublizenz blieben damit ohne Erfolg. Die öffentlich-rechtlichen Sender zeigten sich enttäuscht.

Eurosport garantiere eine umfassende Verbreitung der Olympischen Spiele in Deutschland und übertreffe damit die Anforderungen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) sowie die rechtlichen Vorgaben, teilte das Unternehmen mit. Das Programm, das aus Deutschland heraus produziert werde, stelle die nationalen Sportgrößen in den Fokus. Die deutschen Medaillen-Ent...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: