Hagen Jung 29.11.2016 / Politik

Mit mehr Polizisten auf Stimmenfang

CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann will Niedersachsen zum sichersten Bundesland machen

Althusmann am Rande des Parteitages in Hameln

Es war mehr ein Abhaken denn ein Wählen, als die Delegierten der niedersächsischen CDU in Hameln mit ihrem Kreuzchen entscheiden sollten, ob Bernd Althusmann am 14. Januar 2018 bei der Landtagswahl Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) herausfordern soll. Konkurrenz aus den eigenen Reihen hatte der 49-Jährige nicht zu fürchten, es gab keine Gegenkandidaten auf dem Parteitag, einstimmig votierten die Anwesenden für den einzigen Bewerber.

Über personelle Alternativen war vor Monaten in der CDU und auch in der politisch interessierten Bevölkerung durchaus diskutiert, gemutmaßt und gemunkelt worden. Übrig geblieben als mögliche Weil-Kontrahenten waren schließlich »die beiden Bernd«. Der Ältere, der auch bei Rot-Grün in seiner moderaten Amtsführung wohl gelittene 64-jährige Landtagspräsident Bernd Busemann, wollte nicht. Obwohl er die Partei durchaus gut in Richtung Wahl hätte führen können, nicht zuletzt aufgrund seines hohen Bekanntheitsgra...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: