Ralf Klingsieck, Paris 29.11.2016 /

Sein Vorbild ist Thatcher

Personalie: François Fillon geht für die Konservativen ins Rennen um die französische Präsidentschaft

François Fillon geht für die Konservativen ins Rennen um die französische Präsidentschaft.

Er hat eine für einen Spitzenpolitiker ungewöhnliche und nicht immer vorteilhafte Eigenschaft: François Fillon scheut sich nicht vor unbequemen Aussagen. Als er 2007 sein Amt als Regierungschef unter Präsident Sarkozy antrat, erklärte Fillon: »Ich bin Premierminister eines Landes, das eigentlich längst bankrott ist.« Das bezog sich auf die astronomische Staatsverschuldung. Den Rüffel von Sarkozy hat er weggesteckt wie viele spätere Erniedrigungen seines Chefs. Dieser bezeichnete ihn mehr als einmal herablassend als seinen »Mitarbeiter«.

Fillons nüchterne und asketische Art und die Tatsache, dass sein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: