Werbung

Gilt in Deutschland Winterreifenpflicht?

Leserfrage

Inzwischen ist es vielerorts in Deutschenland zum ersten Wintereinbruch gekommen. Spätestens jetzt denken viele Autofahrer - so wie Sie - an die Winterbereifung. Mit den sinkenden Temperaturen steigt das Risiko für Glätte auf den Straßen.

Mit einem frühen Aufziehen der Winterreifen sorgen Autofahrer für Sicherheit auf den Straßen - und für sich. Einen gesetzlichen Stichtag für den Reifenwechsel gibt es nicht. »Von Oktober bis Ostern« - so lautet die Faustregel für Winterreifen.

Juristische Bedeutung hat sie jedoch keine. Die Straßenverkehrsordnung kennt keinen bestimmten Zeitraum im Kalender, in dem Winterbereifung vorgeschrieben ist. Dies ist allerdings in anderen europäischen Ländern durchaus der Fall, etwa in Tschechien. Wer in der kommenden kalten Jahreszeit eine Autofahrt ins Ausland plant, sollte sich vorher informieren.

In Deutschland besteht »situative Winterreifenpflicht«. Denn laut Straßenverkehrsordnung dürfen Kraftfahrzeuge bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch und Eis- oder Reifglätte nur mit sogenannten M+S-Reifen (Matsch- und Schneereifen) oder Ganzjahresreifen gefahren werden. Die Bereifung ist also abhängig von den tatsächlichen Straßenverhältnissen.

Wer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte mit Sommerreifen fährt, riskiert bei einer Kontrolle durch die Polizei ein Bußgeld von mindestens 60 Euro und einen Punkt in Flensburg (§ 2 Abs. 3a StVO) - und seinen Versicherungsschutz. Denn bei einem Unfall können sich falsche Reifen auch auf die Haftung auswirken. Einem Autofahrer, der bei Schnee mit Sommerreifen unterwegs ist, kann eine Mitschuld am Unfall zugesprochen werden - egal, ob er Unfallverursacher oder Geschädigter ist. Die jeweilige Versicherung übernimmt dann möglicherweise nicht den kompletten Schaden. Zur Wahrung des vollen Versicherungsschutzes ist es also wichtig, mit ordnungsgemäßer Bereifung zu fahren.

Autofahrern, denen es nicht nur um einen klaren Versicherungsschutz, sondern auch um ihre Gesundheit geht, sollten also nicht zu lange mit dem Wechsel auf Winterreifen warten. joh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln