29.11.2016

Mischwesen

Vor 100 Jahren riss Dada die Geordnetheit der Kunstdisziplinen nieder, schuf ein Mischwesen aus Sprache, Gemälde, Laut, Film, Foto, Collage: eine wilde, böse, freche, selbst gebastelte Kunst. Der Hamburger Filmemacher Thomas Tode zeigt und kommentiert Dada-Filme und erklärt wie Dada zum Film kam.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Heartfield-Grosz-Ausstellung »montage_16« statt. Die Ausstellung ist noch bis zum 18. Dezember in Friedrichhain zu sehen. Parallel finden an jedem Dienstag des Ausstellungszeitraumes weitere Veranstaltungen statt. nd

29.11., 19 Uhr, Münzenbergsaal, Franz-Mehring-Platz 1, Friedrichshain

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken