Werbung

Mischwesen

Vor 100 Jahren riss Dada die Geordnetheit der Kunstdisziplinen nieder, schuf ein Mischwesen aus Sprache, Gemälde, Laut, Film, Foto, Collage: eine wilde, böse, freche, selbst gebastelte Kunst. Der Hamburger Filmemacher Thomas Tode zeigt und kommentiert Dada-Filme und erklärt wie Dada zum Film kam.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Heartfield-Grosz-Ausstellung »montage_16« statt. Die Ausstellung ist noch bis zum 18. Dezember in Friedrichhain zu sehen. Parallel finden an jedem Dienstag des Ausstellungszeitraumes weitere Veranstaltungen statt. nd

29.11., 19 Uhr, Münzenbergsaal, Franz-Mehring-Platz 1, Friedrichshain

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!