30.11.2016

Südkoreas Präsidentin bereit zum Amtsverzicht

Seoul. Wegen einer politischen Korruptionsaffäre hat sich Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye grundsätzlich zum vorzeitigen Rücktritt bereit erklärt. Allerdings lege sie ihre politische Zukunft zunächst in die Hände des Parlaments, sagte die konservative Staatschefin am Dienstag in einer Rede zum Skandal um ihre langjährige Freundin Choi Soon Sil. Die oppositionelle Demokratische Partei Koreas kritisierte Parks Angebot als mögliches Störmanöver, um einem Amtsenthebungsverfahren zu entgehen. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken