Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bedenken gegen Strobls Asylideen

Innenminister tagen in Saarbrücken

Saarbrücken. Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon ist auf Distanz zu den umstrittenen asylpolitischen Vorschlägen seines baden-württembergischen Ressortkollegen Thomas Strobl (beide CDU) gegangen. Einiges von dem, was Strobl angeregt habe, werde »aller Voraussicht nach nicht unbedingt so gehen«, sagte Bouillon im SWR. Er verwies auf »klare gesetzliche Vorgaben« in der Verfassung und im Asylbewerberleistungsgesetz.

Hintergrund sind Strobls Vorschläge im Vorfeld einer zweitägigen Innenministerkonferenz in Saarbrücken, die am Dienstag begann. Er hatte sich für Rückführungszentren in Ägypten und für Abschiebungen ohne Rücksicht auf den Gesundheitszustand der Betroffenen ausgesprochen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.