Hans-Ulrich Dillmann 30.11.2016 / Politik

Unternehmer Moïse neuer Präsident Haitis

Wahlverlierer im »Armenhaus Amerikas« rufen ihre Anhänger zu Protesten auf

55,67 Prozent der abgegebenen Stimmen hat der 48-jährige Jovenel Moïse beim Präsidentenvotum erzielt. Auf seiner Facebook-Seite kommentierte der Agrounternehmer das vorläufige Endergebnis lapidar: »Die haitianische Bevölkerung hat gewählt und in der ersten Runde für mich gestimmt.« Allerdings haben nur 1,07 Millionen der insgesamt rund sechs Millionen Wahlberechtigten ihr Stimmrecht wahrgenommen. Der zweitplatzierte Jude Célestin von der Alternativen Liga für den haitianischen Fortschritt und die Emanzipation (LAPEH) kam nur auf 19,5 Prozent.

Die Anhänger der Kahlkopf-Partei, die ihren Namen dem glatzköpfigen Gründer und Präsidenten Michel Martelly verdankt, feierten den Sieg ausgelassen im Zentrum von Port-au-Prince, während Parteigänger der Lavalas-Bewegung in einigen ärmeren Stadtvierteln brennende Straßenbarrikaden errichteten. Sie hatten zuvor ihre Kandidatin Maryse Narchisse als Gewinnerin gewähnt. Die Juristin erreichte jedoch m...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: