Therese Johaug droht Sperre von 14 Monaten

Norwegens Antidopingbehörde sieht nur geringe Schuld und beantragt doch eine lange Auszeit

Theres Johaug weinte, als sie im Oktober der Öffentlichkeit von ihrem Dopingfund berichtete.

Oslo. Die Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti finden wohl ohne Therese Johaug statt. Die norwegische Antidopingbehörde will die Skilangläuferin für 14 Monate sperren. Das teilte die Agentur am Dienstag mit. Die mehrfache Weltmeisterin hatte eigenen Angaben zufolge während eines Trainingslagers im September in Italien eine Lippencreme benutzt, deren Inhaltsstoff Klostebol auf der Dopingliste steht. Nach Auffassung der Antidoping-Agentur hat Johaug nicht vorsätzlich gegen die Regeln verstoßen. Dennoch hätte sie das Medikament vorher prüfen müssen.

Sollte Johaug t...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: