Werbung

Verkehr auf der A13 rollt wieder

Radeburg. Auf der Autobahn 13 in Sachsen kann der Verkehr wieder ungehindert rollen. Nach vierjähriger Bauzeit sei der dritte und letzte Abschnitt zwischen Dresden-Nord und Radeburg frei gegeben worden, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Die A13 gilt als wichtige Verbindungsachse zwischen Sachsens Landeshauptstadt und Berlin - allein auf dem sächsischen Abschnitt verkehren täglich rund 40 000 Fahrzeuge. Der Ausbau des 7,6 Kilometer langen Abschnitts kostete rund 52 Millionen Euro, das Geld floss in neun neue Brücken sowie eine ausgebaute Fahrbahn mit zusätzlichen Standstreifen. Mit der Freigabe des letzten Teilstückes ist der Ausbau des rund 25 Kilometer langen sächsischen Abschnitts der A13 beendet. Insgesamt flossen rund 170 Millionen Euro in das Projekt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln