Studie: Globalisierungsangst treibt die Menschen zur AfD

Europäer nehmen Sorge um Folgen internationaler Verflechtung mit in Wahlkabine

Gütersloh. Die große Mehrheit der Menschen mit Sympathien für rechtsnationale und populistische Parteien empfindet die Globalisierung laut einer aktuellen Umfrage als Bedrohung. Sorge um die Folgen der internationalen Verflechtung scheint den Erfolg rechtsnationaler Parteien in Europa zu begünstigen, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten EU-weiten Erhebung der Bertelsmann-Stiftung hervorgeht. Demnach sind Globalisierungsängste ein »prägendes und gemeinsames Merkmal« der Anhänger populistischer Gruppierungen.

Der Untersuchung zufolge begreift eine Mehrheit von 55 Prozent der EU-Bürger die internationale Verflechtung als Chance - 45 Prozent empfinden sie jedoch als Gefahr. Dabei gilt: Je niedriger das Bildungsniveau und je höher das Alter der Befragten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer ablehnenden Haltung zur Globalisierung.

Die Ängste vor einer stärker zusammenwachsenden Welt und ökomischem Abstieg beeinflussen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: