Merkel will EU-Beitrittsgespräche mit Türkei stoppen

Özdemir: Berlin muss an der Seite der türkischen Zivilgesellschaft stehen

Die Stimmung zwischen Erdogan und Merkel ist schon länger schlecht. Nun zieht die Kanzlerin die Konsequenzen.

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist Medienberichten zufolge dafür, die Beitrittsverhandlungen der Europäischen Union mit der Türkei zu stoppen. In der Sitzung der Unionsfraktion habe sich Merkel am Dienstag dafür ausgesprochen, wegen des Vorgehens der türkischen Regierung nach dem Putschversuch keine weiteren Kapitel zu eröffnen, berichtete die 2Bild» am Mittwoch. Die Kanzlerin habe den Unions-Abgeordneten empfohlen, dies auch in den Wahlkreisen bei Fragen zum Umgang mit der Türkei so zu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: