Sachsen-Anhalt plant »WelterbeCard«

Dessau-Roßlau. Mit einer »WelterbeCard« soll Touristen der Besuch zu vier Welterbestätten in Sachsen-Anhalt erleichtert werden. Mit dem Ticket könnten an einem Tag in der Region um Anhalt, Dessau und Wittenberg das Bauhaus, die Luthergedenkstätten, das Gartenreich und das Biosphärenreservat Mittelelbe besichtigt werden, so die Organisatoren. 86 Angebote stehen offen - so Führungen durch Wittenbergs Schlosskirche oder der Besuch des Wörlitzer Schlosses. Auch gibt es Aktionen wie eine Paddeltour auf der Elbe oder eine Fahrt mit der Dessau-Wörlitzer Eisenbahn. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln