Arbeitslosigkeit im Allzeittief

Seit Jahren war die Zahl der Beschäftigten in Berlin-Brandenburg nicht so hoch - Unternehmen suchen Personal

Der Arbeitsmarkt in Brandenburg entwickelt sich weiterhin robust. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte, waren im November 96 853 Frauen und Männer im Land auf der Jobsuche. Die Arbeitslosenquote lag unverändert bei 7,3 Prozent und damit 0,8 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr. Die höchste Arbeitslosigkeit vermeldete mit 12,3 Prozent die Uckermark, im Landkreis Dahme-Spreewald lag sie bei fünf Prozent.

Arbeitsministerin Diana Golze (LINKE) zeigte sich mit der Entwicklung am Arbeitsmarkt insgesamt zufrieden. »Trotz der beginnenden kalten Jahres...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: