Nachrichten - kurz und knackig

+++Geiselnahme nach Raubüberfall in Paris+++ Europol warnt vor IS-Anschlägen mit Autobomben in Europa +++ Neue Großdemonstration in Jakarta +++

Geiselnahme nach Raubüberfall in Paris

In einem Pariser Reisebüro hat ein bewaffneter Mann Medienberichten zufolge mehrere Geiseln genommen. Es handele sich um einen schief gelaufenen Raubüberfall, berichtete die Zeitung »Le Parisien« unter Berufung auf Polizeiangaben am Freitagabend. Einsatzkräfte seien vor Ort, twitterte die Pariser Polizeipräfektur.

Europol warnt vor IS-Anschlägen mit Autobomben in Europa

Die europäische Polizeibehörde Europol warnt vor Anschlägen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Europa. Dabei könnten auch Autobomben zum Einsatz kommen, erklärte Europol am Freitag in Den Haag. Bisher hätten Extremistengruppen wie der IS bei ihren Anschlägen in EU-Ländern noch keine »fahrzeuggestützten« Sprengsätze genutzt. Dies sei in Zukunft aber »vorstellbar«, weil die Dschihadisten dazu neigten, ihre Vorgehensweise im Nahen Osten zu »kopieren«. Bereits bei den islamistischen Anschlägen vom 13. November 2015 in Paris und vom 22. März 2016 in Brüssel hätten die Attentäter solche Sprengsätze zü...

Europol warnt vor IS-Anschlägen mit Autobomben in Europa

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: