Pegida-Vize will mit der AfD in den Bundestag

Siegfried Däbritz bewirbt sich um Direktmandat im Landkreis Meißen / Parteivorstand: Er ist nicht unser Wunschkandidat

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Siegfried Däbritz hat Großes vor. Die rechte Hand von Pegida-Chef Lutz Bachmann will 2016 als Abgeordneter in den Bundestag. Damit seine Kandidatur überhaupt eine Chance hat, verlässt sich der Mitbegründer des rassistischen Bündnisses allerdings nicht auf eine Option, die doch im ersten Moment naheliegend gewesen wäre: Däbritz will mit der AfD in den Bundestag einziehen und nicht mit der von Bachmann im Juli ausgerufenen »Freiheitlich Direktdemokratischen Volkspartei« (FDDV).

Über den Zustand des immer wieder vom Pegida-Chef angekündigten Projektes sagt dies indirekt einiges aus: Wenn nicht einmal einer der bekanntesten Pegida-Mitglieder seinen Namen für die FDDV hergibt, kann es um die Partei nicht besonders gut gestellt sein. Auf Facebook folgen ihr bisher kaum 250 Menschen, öffentliche Aktivitäten waren bisher nicht wahrnehmbar. Dabei hatte Bachmann noch im Juli verkündet, mit der FDDV einen »parlamentarischen Arm« der Pegida-B...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 485 Wörter (3248 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.