05.12.2016

Videointerview mit SODI über nachhaltige Entwicklungshilfe

Nachhaltiger Kaffeeanbau sichert Existenzen in der DR Kongo

Um für rund 5.000 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern vor Ort eine Perspektive zu schaffen, baut SODI gemeinsam mit der lokalen Partnerorganisation UGEAFI eine Kaffeekooperative auf. Durch den geplanten Export des hochwertigen Fairtrade-zertifizierten Arabica-Kaffees können die Betroffenen ein solides Einkommen erwirtschaften. Das Fairtrade-Siegel garantiert ihnen einen Mindestpreis und eine zusätzliche Prämie, die sie direkt in weitere Entwicklungsprojekte in ihren Dörfern investieren.