Milde Winter stressen den Wald

Agrarminister Vogelsänger stellte den Schadensbericht für die Jahre 2014 bis 2016 vor

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wurde in den 1990er Jahren aufgrund eines drohenden Waldsterbens noch jedes Jahr ein Waldschadensbericht veröffentlicht, so ist das wegen der Besserung der Lage heute nur noch alle drei Jahre der Fall. Von der Kiefer, die in Brandenburg dominiert, sagte Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) bei dieser Gelegenheit am Montag, es gehe ihr »insgesamt gut«. Auch der in den vergangenen Jahren ermittelte bedenkliche Zustand der deutschen Eichen habe sich »nicht verschlechtert«. Allerdings sei auch wahr, dass wegen drei aufeinander folgender milder Winter Waldflächen »besonders unter Stress« standen, fügte der Minister hinzu und dachte dabei vor allem an den Süden des Bundeslandes.

Inzwischen sind über 90 Prozent der märkischen Wälder ohne deutliche Schäden, bei unter zehn Prozent sind Schädigungen erkennbar. Die Schäden haben anders als noch vor einigen Jahrzehnten nicht mehr vorwiegend mit Luftverschmutzung zu tun, sondern hängen heute eher ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 448 Wörter (3050 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.