Werbung

Wie geht’s Heidi und Lilly?

René Heilig zur unsäglichen »NSU-Show« in München und anderenorts

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Richter Manfred Götzl hatte Beate Zschäpe Ende Oktober gefragt, ob sie über Informationen zum »Fall Peggy« verfüge, die nicht aus Medien stammen. Anlass waren angebliche DNA-Spuren von Zschäpes Terror-Nazi-Freund Uwe Böhnhardt, die am Fundort von Peggys Leiche sichergestellt worden sind. Seine Mandantin sei aussagebereit, sagte ein Verteidiger und beantworte am Donnerstag Götzl Frage mit einem Wort: »Nein«.

Das Verfahren in München und weite Teile der NSU-Ermittlungen verkommen zu einem Schmierendrama. Gerade so, als hätten staatliche Stellen nicht genügend Dreck am Stecken, ignorieren Verantwortliche Aufklärungspflichten. Parlamentarier werden von Beamten an der Nase herumgeführt. Lässt sich staatliche Kumpanei mit Neonazis nicht geheim halten, plätschern vertrauliche Quellen via Medien falsche Informationen ins Land. Bislang interessierte Beobachter wenden sich ab. Und nun die erneute Aussage-Farce!

Die ohnehin schwindende Autorität des Gerichts und damit die des Rechtsstaates wird untergraben, während die eisern schweigende Zschäpe in nachwachsenden Nazistrukturen Märtyrerstatus erhält. Muss man da nicht etwas ändern? Klar, nur wie? Vielleicht ruft jemand Heidi und Lilly in den Zeugenstand. Oh verdammt - wie geht es eigentlich den beiden niedlichen Zschäpe-Katzen? Die Öffentlichkeit hat ein Recht auf die ganze Wahrheit.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!