Lasche Überwachung

Viele Privatschulen in Deutschland schotten sich sozial ab - und missachten damit die Vorgaben des Grundgesetzes. Die Kontrollen der Bundesländer sind unzureichend. Von Thomas Gesterkamp

Die Freie Waldorfschule in Berlin-Kreuzberg ist eine angesehene pädagogische Einrichtung, aber auch eine teure Angelegenheit. Bis zu 730 Euro pro Kind müssen die Eltern je nach Verdienst monatlich zahlen. Der Mindestsatz beim Schulgeld beträgt immer noch 110 Euro - in einem Wohnumfeld, in dem mehr als vierzig Prozent der unter 15-Jährigen staatliche Transfers erhalten.

Für Marcel Helbig und Michael Wrase vom Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) sind solche Beispiele eine »verfassungswidrige Praxis«. Das Erheben von Schulgebühren setzt ihrer Ansicht nach eine Einkommensstaffelung nach unten bis hin zur vollständigen Befreiung »zwingend voraus«; alles andere sei »soziale Ausgrenzung«. Die Forscher verweisen auf das sogenannte »Sonderungsverbot« in Artikel 7, Absatz 4 des Grundgesetzes: Danach dürfen Privatschulen nur genehmigt werden, »wenn eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird«.

Die zuständ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 889 Wörter (6469 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.