Hambach: Aktivisten ketten sich an Gleise

Aachen. Im Streit um den rheinischen Braunkohletagebau Hambach haben drei Kohlegegner in der Nacht zum Montag eine Bahnstrecke blockiert, indem sie sich anketteten. Zwei Frauen und ein Mann seien an der Aktion beteiligt gewesen, teilte die Polizei in Aachen mit. Demnach brachten sie einen Lokführer mit Taschenlampen zum Anhalten. Der Mann und eine der Frauen ketteten sich den Angaben zufolge an die Gleise. Beide seien «noch im Lauf der Nacht von den Schienen gelöst, festgenommen und ins Gewahrsam nach Aachen gebracht worden», erklärte die Polizei. Die andere Frau schloss sich demnach unter dem Zug an und sollte «am Morgen durch Spezialkräfte der Polizei von den Schienen gelöst» werden. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung