Da lach ich doch drüber!

Bis heute ist umstritten, ob Humor förderlichen Einfluss auf die Gesundheit hat. Von Martin Koch

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Vor dreieinhalb Jahren erhielt Janine Schmidt aus Berlin eine schockierende Diagnose: Lymphdrüsenkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Ohne Verzögerung begann die 31-jährige PR-Beraterin eine Chemotherapie. Und beschloss, mit innerer Kraft gegen den Tumor zu kämpfen, den sie fortan Henry nannte. Im Netz eröffnete sie den Blog fuckoffhenry und berichtete dort mit viel Witz über den Verlauf der Behandlung, ihr Frausein ohne Haare (die waren ihr bei der Therapie ausgefallen) und ihre Dialoge mit dem Tumor, den sie gelegentlich anblaffte: »Ich habe keine Lust, dass du mein Leben beherrschst!«

Inzwischen ist Henry verschwunden. Ursächlich dafür war mit hoher Wahrscheinlichkeit die Chemotherapie, die bei speziellen Formen von Lymphdrüsenkrebs gut anschlägt. Daran zweifelt auch Janine Schmidt nicht. Darüber hinaus glaubt sie jedoch, dass ihr nie versiegender Humor ihre Genesung nachhaltig befördert habe.

Die Frage, ob Humor tatsächlich eine sol...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 820 Wörter (5548 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.