Werbung

Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Sachsen-Anhalt

Unbekannte werfen Brandsatz in Waschraum eines Asylheims in Haldensleben

Haldensleben. Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag einen Brandsatz in eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Haldensleben (Landkreis Börde) geworfen. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben wegen schwerer Brandstiftung. Ein Zeuge hat demnach bis zu vier dunkel gekleidete Personen beobachtet.

Noch in der Nacht wurde im Umfeld der Unterkunft und im Stadtgebiet nach möglichen Tätern gesucht - allerdings ohne Erfolg. Der Brandsatz wurde laut Polizei gegen 02.30 Uhr in einen Waschraum der Unterkunft geworfen. Nach einem kurzen Auflodern erloschen die Flammen wieder. Es entstand ein Schaden von 1000 Euro durch Verrußungen. Verletzt wurde niemand. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!