Tunesier demonstrieren gegen Islamisten

Angst vor Terror: Geheimdienst-Gewerkschaft fordert, die Rückkehr von Dschihadisten zu verhindern

Berlin. Die Sicherheitsdienste in Tunesien warnen vor einer massenhaften Rückkehr tunesischer Dschihadisten in ihre Heimat. Wenn die Regierung diese nicht mit »außergewöhnlichen Maßnahmen« bekämpfe, drohe Tunesien zu einem neuen Somalia zu werden, erklärte die Gewerkschaft der inländischen Geheimdienste am Sonntag in Tunis. In den letzten Tagen waren in Tunesien acht mutmaßliche Dschihadisten festgenommen worden. Unter ihnen waren laut Behörden drei Mitglieder einer »Terrorzelle« mit Verbindungen zum mutmaßlichen Berlin-Attentäter Anis Amri, der aus Tunesien stammt.

Bei Einsätzen in Irak, Syrien oder Libyen hätten die Dschihadisten eine militärische Ausbildung erhalten und könnten hochentwickelte Kriegswaffen bedienen, warnte die Gewerkschaft. Zurück in Tunesien, könnten sich die Islamisten »Schläferzellen« anschließen. Die Regierung müsse daher »außerordentliche« Maß...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 403 Wörter (2869 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.