Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Erneut Schlag gegen Medien und Opposition in der Türkei

Zwei Manager des Dogan Konzerns festgenommen / Haftbefehl gegen neun weitere HDP-Politiker

Ankara. Wegen des Vorwurfs der Verbindung zur in der Türkei verbotenen Gülen-Bewegung sind zwei Manager des Dogan-Konzerns festgenommen worden. Der Rechtsberater des Konzerns, Erem Turgut Yücel, und der frühere Vorstandsvorsitzende Yahya Üzdiyen, wurden am Donnerstagmorgen festgenommen und ihre Wohnungen und Büroräume durchsucht, wie die Dogan Holding mitteilte.

Der Konzern ist im Bau- und Energiesektor aktiv und besitzt die auflagenstarke Tageszeitung »Hürriyet«, den Nachrichtensender CNN-Türk und die Agentur Dogan.

Laut dem Türkei-Experten und nd-Autor Ismail Küpeli galten die Medien des Dogan-Konzerns nicht als regierungskritisch, aber auch nicht als AKP-loyal. Im Zuge der Ermittlungen war Anfang Dezember bereits der Dogan-Vertreter in Ankara, Barbaros Muratoglu, festgenommen worden. Die Justiz wirft ihm vor, Verbindungen zur Bewegu...Laut dem Türkei-Experten und nd-Autor Ismail Küpeli


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.