Beklemmend, bestürzend: Luthers »Von den Juden«

Zur erneuten Lektüre von Luthers judenfeindlicher Schrift - 500 Jahre nach ihrer Ersterscheinung

  • Von Matthias Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Der judenfeindliche Maßnahmenkatalog am Ende von Luthers Schrift »Von den Juden und ihren Lügen« ist eindeutig: Der Reformator schlug seinen Lesern vor, die Synagogen zu verbrennen, die jüdischen Häuser zu zerstören, den Juden ihre Gebet- und Lernbücher wegzunehmen, den Rabbinern das Lehren zu verbieten, die Freizügigkeit für Juden aufzuheben, ihnen den Geldhandel zu verbieten und sie stattdessen zur Zwangsarbeit zu verpflichten. Schließlich sollten sie noch aus dem Land gejagt werden. Welche Gründe kann es geben, einen solchen widerlichen Aufruf zur Gewalt knapp 500 Jahre nach seiner Entstehung neu herauszugeben und zu lesen? Die Aussage des Textes ist deutlich. Keine historische Kontextualisierung, keine vergleichende Interpretation vermag etwas daran zu ändern. Das moralische Urteil über diese Hasspredigt sollte ebenso klar und eindeutig sein.

Unterschiedliche Gründe können dennoch eine erneute Beschäftigung mit der berüchtigts...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1383 Wörter (9594 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.