Werbung

»Sklavenarbeit« in Katar: Gericht lehnt Klage ab

Zürich. Der Fußball-Weltverband FIFA muss sich in Zürich zunächst nicht wegen der Arbeitsbedingungen auf den Baustellen der WM-Stadien in Katar verantworten. Eine Klage dreier Gewerkschaftsverbände sei »aus formellen Gründen« unzulässig, so das Handelsgericht des Kantons Zürich. Das Gericht sei ausschließlich für »geschäftliche Tätigkeiten« zuständig. Das Gericht beschäftigte sich inhaltlich nicht mit der Frage, ob Arbeiter aus Bangladesch in Katar »Sklavenarbeit« verrichten müssten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!