Neuruppin als Perle herausputzen

Studie rät zu Konzentration als Rezept gegen die Abwanderung aus Nordwestbrandenburg

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Junge Menschen möchten etwas erleben. Sie wollen Kinos und Kneipen besuchen, mit Altersgefährten feiern, einen Partner finden. Das ist wohl heute der Grund, warum die Jugend weiter aus dem Nordwesen Brandenburgs wegzieht, die Heimatdörfer in den Landkreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin verlässt. Entscheidend in nicht mehr der Arbeits- oder Ausbildungsplatz, den junge Menschen suchten und den sie nur in Westdeutschland finden konnten.

So hat Ostprignitz-Ruppin in den vergangenen fünf Jahren zusammengenommen gerade einmal 14 Personen an Bayern verloren. Die Jugend aus Nordwestbrandenburg zieht stattdessen nach Berlin, Hamburg oder Rostock, wo sie in der Regel gar keine besseren Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat, aber ein besseres Freizeitangebot vorfindet. Selbst die paar Kilometer in die kleinen mecklenburgischen Städte Ludwigslust und Parchim zieht die Dorfjugend der Prignitz lieber, als in ihrem Kaff zu versauern, um es mal in einer ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 689 Wörter (4714 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.