Werbung

Berlin bei Asiaten unbeliebter

Berlin hat für Asiaten an Attraktivität eingebüßt. Als Grund dafür vermutet der Berliner Tourismus-Chef Burkhard Kieker den islamistischen Terrorismus, die Flüchtlingszuwanderung und die TV-Berichterstattung darüber, wie er der »Berliner Morgenpost« Freitag sagte. »In Asien glaubt man, wir leben hier im permanenten Ausnahmezustand«, sagte Kieker. Insgesamt sei der Berlin-Tourismus im vergangenen Jahr um etwa zwei bis drei Prozent gewachsen. Genaue Zahlen für das komplette Jahr 2016 gibt es noch nicht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen