Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Türkei: Parlament stimmt für Erdogans Präsidialsystem

AKP erhielt für umstrittene Reform im Parlament Unterstützung durch ultranationalistische MHP / Prokurdische HDP befürchtet »Diktatur«

Ankara. Unter Protest der Opposition hat die von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebte Verfassungsreform für ein Präsidialsystem in der Türkei eine wichtige Hürde genommen. Im Parlament erhielten am Sonntagabend auch die zwei verbliebenen der insgesamt 18 Artikel in einer ersten Wahlrunde die nötigen Mehrheiten, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.

342 Abgeordnete stimmten laut Anadolu für den 17. und 344 Parlamentarier für den 18. Artikel. Damit wurde für alle 18 Artikel die notwendige Mehrheit von 330 der 550 Parlamentarier jeweils erreicht. Allerdings müssen die Artikel in einer zweiten Wahlrunde jeweils erneut eine Dreifünftel-Mehrheit erzie...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.