Nachrichten kurz und bündig

+++ Umstrittene Hinrichtung: Mörder in Virginia mit Giftspritze getötet +++ Eskalation des Machtkampfs in Gambia befürchtet +++ Geflüchtete in Lastwagen in Griechenland entdeckt +++

Umstrittene Hinrichtung: Mörder in Virginia mit Giftspritze getötet

Ein wegen vierfachen Mordes zum Tode verurteilter Mann ist im US-Bundesstaat Virginia hingerichtet worden. Der 39 Jahre alte Ricky Gray starb am Mittwochabend durch eine tödliche Spritze, wie die Behörden mitteilten. Wenige Stunden zuvor war ein Antrag auf Aussetzung der Hinrichtung vom Obersten Gerichtshof der USA zurückgewiesen worden. Grays Anwälte hatten gewarnt, die bei der Hinrichtung eingesetzten Arzneimittel würden ihm übermäßige Qualen bereiten. Gray war wegen der Ermordung einer vierköpfigen Familie zum Tode verurteilt worden.

Virginia hat Lieferengpässe bei den Medikamenten, die für die tödlichen Injektionen verwendet werden, weil die großen Pharmakonzerne eine Verwendung ihrer Medikamente für Exekutionen untersagen. Virginia und andere Bundesstaaten versorgen sich daher über bestimmte Apothekenverbünde, die nicht von der Arzneimittelbehörde FDA genehmigt sind. Midazolam ist Kritikern zufolge nicht zuverlässig. Im...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 902 Wörter (6389 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.